Äpfel und Birnen halten jung und machen schön

Startseite / Presse / Aktuelle Meldungen / Aktuelle Meldungen

Äpfel und Birnen halten jung und machen schön

Wellness-Tag: Äpfel und Birnen sind ein echtes Anti-Aging-Mittel. (Foto: GMH)

Die beiden Früchte stecken voller Vitalstoffe, die essentiell für die Schönheit sind. Eine besondere Rolle spielt dabei die Gruppe der Flavonoide. Das sind echte Energiepakete, denn sie sind ein wirksames Anti-Aging-Mittel.


Ein rotbackiger Apfel und eine goldgelbe Birne – solch kräftige Farben des Obstes sind echte Super-Substanzen. Chemisch gesehen gehören die Farbstoffe zu den sogenannten Flavonoiden und damit zu den Antioxidantien. Das bedeutet: Wer täglich einen Apfel und eine Birne isst, schützt sich vor den Freien Radikalen. Und das sieht man garantiert. Denn Antioxidantien helfen dabei, die sichtbaren Zeichen des Alterns zu lindern. Die Haut sieht straff, frisch und geschmeidig aus - statt faltig und fahl. Und der Körper ist knackig - statt schlaff.

Wie aber funktionieren Flavonoide? Man kann es sich so vorstellen: Jede einzelne unserer 70 Billionen Körperzellen wird täglich von 10.000 Freien Radikalen angegriffen. Die Zahl der angreifenden Freien Radikale vervielfacht sich sogar, je mehr man seinem Körper zumutet: mit Stress, UV-Strahlen, Rauchen, wenig Schlaf oder schlechter Ernährung. Freie Radikale zerstören und schädigen Körperzellen - und das lässt den Körper schnell altern und alt aussehen. Die Antioxidantien, also die Farbstoffe im Obst, funktionieren wie ein Raketenabfangprogramm. Mit ihrer Hilfe kann der Körper die Angriffe der Freien Radikale abwehren. Und nicht nur das: er kann sogar bereits beschädigte Zellen reparieren. Äpfel und Birnen machen aber nicht nur deshalb schön, weil sie wegen ihrer Antioxidantien ein wirksames Anti-Aging-Mittel sind. Denn ganz nebenbei enthält das Obst eine Vielzahl an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Das sorgt für reine Haut, glänzende Haare und schimmernde Nägel. Wer also aktives Anti-Aging betreiben und schön sein will, für den sind bei der täglichen Ernährung zwei Portionen dieser leckeren Obstarten frisch gepflückt aus der Region die perfekte Lösung.

Auch äußerlich angewendet sind Äpfel eine wahre Wellnesskur für die Haut. Bei Hautunreinheiten und trockener Haut hilft eine selbstgemachte Apfel-Quark-Maske. Neben den für die Haut wohltuenden Vitaminen und Antioxidantien enthält das Fruchtfleisch auch Zink ,welches Pinkeln und Mitessern zu Leibe rückt. Zwei Esslöffel Quark oder Joghurt mit einem Esslöffel Honig zu einer Paste zusammenmischen. Einen Apfel in dünne Scheiben schneiden. Die Paste auf das Gesicht auftragen und die Apfelscheiben darauf legen. 15 Minuten einwirken lassen. Abschließend mit warmen Wasser abwaschen.

(Quelle: Das Grüne Medienhaus)

( )

Zurück