„Einheitsbuddeln“ in Hessen

„Einheitsbuddeln“ in Hessen

Die Auftaktveranstaltung zur Aktion „Einheitsbuddeln - Bäume pflanzen jetzt auch in Hessen!“

Die Auftaktveranstaltung zur Aktion „Einheitsbuddeln - Bäume pflanzen jetzt auch in Hessen!“ Foto: Matthias Knapp

Anlässlich des Tags der Deutschen Einheit 2019 wurde vom Land Schleswig-Holstein die Baumpflanzaktion „Einheitsbuddeln“ ins Leben gerufen. Ihr großes Ziel ist es, für jeden Bundesbürger einen Baum zu pflanzen. Der Gartenbauverband Baden-Württemberg-Hessen e.V. und der Landesverband Baden-Hessen im Bund deutscher Baumschulen möchten den erfolgreiche Start im Norden nun auch im Südwesten tatkräftig fortführen.


Am 22. September 2020 fand die erste Baumpflanzung an der Weingartenschule in Kriftel statt. Der stellvertretende Vorsitzende des BdB-LV Baden-Hessen Hans-Günter Köhler und GVBWH-Vizepräsident Jürgen Mertz pflanzten gemeinsam mit Bürgermeister Christian Seitz, dem Ersten Beigeordnete Franz Jirasek und Schulleiterin Elke Wetterau-Bein einen Apfelbaum der Sorte Edelborsdorfer - die älteste Apfelkultursorte in Deutschland.

Schirmherrin des Projektes ist die hessische Umweltministerin Priska Hinz. Helmut Eigemann überbrachte als Vertreter des Ministeriums ihre Grußworte. Darin betonte Hinz die Bedeutung der Bäume für die Menschen und rief auf, „sich aktiv am ‚Einheitsbuddeln‘ zu beteiligen, damit daraus eine erfolgreiche Tradition zum Wohle aller wird.“

( )

Zurück