Karlsruher Frühjahrsbörse abgesagt

Karlsruher Frühjahrsbörse abgesagt

Foto: GVBWH

Die für den 5. April 2020 geplante Frühjahrsbörse findet nicht statt.


In den letzten Tagen hat sich die Sicherheitslage aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus erheblich verschlechtert. Die Stabstelle der Stadt Karlsruhe, die über die Genehmigung von Veranstaltungen entscheidet, hat daher signalisiert, dass die Frühjahrsbörse nicht genehmigungswürdig ist.

Die Gesellschaft zur Förderung des Gartenbaues in Baden-Württemberg-Hessen mbH fühlt sich sowohl der Sicherheit als auch der Gesundheit der Aussteller, deren Mitarbeiter sowie ihrer Mitarbeiter und der Besucher verpflichtet. Deshalb hat sich die Geschäftsführung entschlossen, die Frühjahrsbörse abzusagen. "Diese Entscheidung bedauern wir sehr, es bleibt uns aber keine andere Wahl", so Geschäftsführer Jochen Reiss.

( )

Zurück