Februar | 01.02.2024

Vorteile von Hydrokultur

Der Trend, sich mit lebenden Pflanzen zu umgeben, steigt. Längst ist bekannt: Lebendige Pflanzen in der Wohnung oder im Büro fördern das Wohlbefinden, verbessern die Raumluft und leisten noch viel mehr. Hydrokultur empfiehlt sich dabei vor allem wegen langer Gießintervalle durch Wasseranstau im Substrat. Aber nicht nur deshalb!

Es braucht nicht viel für das "Hydroglück" - Pflanze, Blähton im Kulturtopf, Wasserstandsanzeiger und ein schicker Umtopf.

Es braucht nicht viel für das "Hydroglück" - Pflanze, Blähton im Kulturtopf, Wasserstandsanzeiger und ein schicker Umtopf. / Foto: GMH/FvRH

Übersetzt bedeutet Hydrokultur schlicht „Wasser-Anzucht“. Pflanzen wachsen auch in Wasser. Um glücklich zu wachsen, beispielsweise im Wohnzimmer, benötigen Pflanzen nicht zwingend Erde, jedoch Nährstoffe, Licht, Luft, Wärme sowie Wasser, das die Nährstoffe löst und verfügbar für die Aufnahme durch die Pflanzenwurzeln macht. Die Nährstoffe gelangen durch geeigneten Flüssigdünger an die Pflanzenwurzeln, der dem Gießwasser beigegeben wird. Ein Wasserstandsanzeiger hilft: Wenn vom roten Stäbchen im transparenten Röhrchen fast nichts mehr zu sehen ist, besteht Gießbedarf. Gegossen wird mit Leitungswasser. Alternativ kann auch ein Hydrokultur-System mit Langzeitbewässerung verwendet werden.

Ein weiterer Vorteil ist das Thema Hygiene. Erde stabilisiert die Pflanze und gibt ihr Halt. Das macht die Hydrokultur aber noch besser: Hier stabilisiert das Substrat Blähton nicht nur die Pflanze im Kulturtopf, sondern verbessert zusätzlich die trockene Raumluft durch Erhöhung der Luftfeuchte, indem das Wasser über die große Oberfläche des Blähtons verdunstet und als Wasserdampf in den Raum steigt. Blähton ist ein Naturmaterial, das hervorragend in die heutige und nachhaltige Zeit passt. Blähton ist inert, strukturstabil und frei von organischen Stoffen - ganz im Gegensatz zu Pflanzungen in Erde. Daher bietet er auch keinen Nährstoff für Schimmelpilze oder deren Sporen. Aus diesem Grund kann Blähton auch an hygienisch sensiblen Standorten verwendet werden, z. B. in Arztpraxen, Krankenhäusern oder Seniorenresidenzen. Die beschriebenen Vorteile unterstreichen den Mehrwert der sicheren, sauberen und simpel zu pflegenden Hydrokultur bei professionellen Begrünungen.

Quelle: Das Grüne Medienhaus

Mit Frühlingsblühern lässt sich das Wintergrau vertreiben. / Foto: GMH/BVE

Februar | 13.02.2024

Den Frühling nach Hause holen

weiterlesen

Februar | 09.02.2024

Betriebs­besuch

weiterlesen bei

Es braucht nicht viel für das "Hydroglück" - Pflanze, Blähton im Kulturtopf, Wasserstandsanzeiger und ein schicker Umtopf. / Foto: GMH/FvRH

Februar | 01.02.2024

Vorteile von Hydrokultur

weiterlesen

Lebende Pflanzen sind ein attraktives Valentins-Geschenk. / Foto: GMH/BVE

Januar | 24.01.2024

Pflanzen statt Schnittblumen?

weiterlesen

Mit Schmetterlingsorchideen und anderen winterblühenden Zimmerpflanzen lässt sich das Wohnzimmer farbenfroh dekorieren / Foto: GMH/BVE

Januar | 16.01.2024

Bunte Blüten vertreiben das Wintergrau

weiterlesen

Diverse Rosa-Nuancen geben im Sortiment der Weideriche den Ton an. / Foto: GMH/Banse

Januar | 10.01.2024

Staude des Jahres 2024

weiterlesen

Nach ihrer Ausbildung zur Gärtnerin entschied sich Dr. Lisa Lesser für ein Studium. / Foto: Uni Hohenheim/Untermann

Dezember | 12.12.2023

Karriere­wege im Garten­bau

weiterlesen

Gärtnerinnen und Gärtner nutzen heute jede Menge digitale Tools und moderne Technologie für ihre Arbeit. / Foto: GMH

November | 27.11.2023

Total digital

weiterlesen

Gärtner im Einsatz für die Umwelt: In diesem Beruf hat man viele Möglichkeiten, einen Beitrag für Natur und Klima zu leisten. / Foto: GMH

November | 02.11.2023

Aktiv für den Schutz von Klima und Natur

weiterlesen

Auf dem Weg in die Zukunft als Gartenprofi: So läuft die Ausbildung im Gartenbau ab. / Foto: GMH

Oktober | 17.10.2023

Grüner Daumen gesucht

weiterlesen

Nadelgehölze verleihen dem Garten eine besondere Note - wie diese ausladende Schwarz-Kiefer (botanischer Name: Pinus nigra). / Foto: GMH/GBV

Oktober | 04.10.2023

Nadelgehölze liegen im Trend

weiterlesen