Zierpflanzenbau

Startseite / Gartenbau / Zierpflanzenbau
GVBWH: Zierpflanzenbau
(Bildnachweis: GVBWH)

In Gewächshäusern und im Freiland produzieren die Zierpflanzengärtner ein umfangreiches Sortiment an blühenden und grünen Topfpflanzen, Schnittblumen sowie Beet- und Balkonpflanzen für alle Einsatzbereiche beim Verbraucher.

Um die Verkaufsreife termingerecht zu erreichen, nutzen die Gärtner moderne Technik. Klimaführung, Bewässerung, Düngung, Belichtung, Schattierung und Verdunklung werden oft vollautomatisch gesteuert. Nach Ernte und Aufbereitung sowie Sortierung und Kennzeichnung erfolgt die Vermarktung der Zierpflanzen über Versteigerungen, Blumengrossmärkte und den Grosshandel an den Blumeneinzelhandel und andere Anbieter.

Die Pro-Kopf-Ausgabe der Verbraucher lag im Jahr 2017 bei durchschnittlich 105 Euro, davon wurden 36 Euro für Schnittblumen und 22 Euro für Beet- und Balkonpflanzen ausgegeben. Rund 18 Euro entfielen auf Zimmerpflanzen, davon knapp 13 Euro auf blühende Zimmerpflanzen. Die wohltuende Wohnatmosphäre mit Innenraumbegrünung und ein blumiger Hausgarten gewinnen zunehmend an Bedeutung und sorgen für Lebens- und Wohnqualität.